• Interpneu informiert
    News, Pressemeldungen und -mitteilungen

Interpneu stellt Reifen1+ Partnervertreter vor

  • Gruppenbild Reifen1Plus Tagung 2016
    Reifen1+ Partnertagung 2016 in Bad Griesbach/Bayern am 19. und 20. Februar.

Anlässlich der Jahrestagung 2016 stellt Reifen- und Felgengroßhändler Interpneu das neu etablierte Gremium aus Händlervertretern des Reifen1+ Partnersystems vor.

Das zum Juni 2014 gestartete Partnersystem „Reifen-Eins-Plus“ erfreute sich von Beginn an dem regen Zuspruch inhabergeführter und unabhängiger Händler. Zum Stand Januar 2016 wurde bereits die Gesamtzahl von rund 500 Partnern über alle drei System-Ausbaustufen hinweg erreicht.

Seitens des Anbieters Interpneu werden die Partner von inzwischen fünf lokalen Gebietsverkaufsleitern sowie einem eigenen Serviceteam im Back Office betreut. Für Fragen und Anliegen stehen laut Fred Schorpp, Verkaufsleiter Partnersysteme, somit immer Ansprechpartner zur Verfügung, sei es in Karlsruhe oder vor Ort im Außendienst.

Doch ist das erklärte Ziel, angesichts der hohen Anzahl an Partnern, deren Bedürfnisse stets weiter im Auge zu behalten. Das System soll auch künftig direkt an die tatsächlichen Belange der betreuten Händler anknüpfen. Entsprechende System-Weiterentwicklungen sollen im Sinne der Partner möglichst praxisnah und alltagsgerecht erfolgen.

Als „Bindeglied“ in der Kommunikation zwischen den Partnern und Interpneu wurde daher in den letzten Wochen ein Optimierungsteam etabliert, bestehend aus Vertretern der Händlerschaft sowie Konzept- und Vertriebsverantwortlichen auf der Anbieterseite.

Aus jedem der fünf Vertriebsgebiete wird künftig je ein Partner in diesem Team mitarbeiten. Die Zusammensetzung der Mitglieder soll rollierend erfolgen. Je nach Agenda werden auch die jeweils zuständigen Verantwortlichen von Interpneu an den einmal pro Quartal stattfindenden Treffen teilnehmen.

Die Teilnahme an der beratenden Funktion als Partnervertreter ist freiwillig. Aus dem Kreis der Partnervertreter soll künftig ein Sprecher gewählt werden, dem auf Wunsch ein Rederecht auf der Jahrestagung eingeräumt wird.

Die Fahrtkosten zu den vierteljährlichen Treffen trägt Interpneu. Der Tagungsort wird nach den Anfahrtswegen abgestimmt. Die Tagesordnungspunkte werden von beiden Seiten eingereicht. Ziel ist, Wünsche, Anregungen sowie konstruktive Vorschläge zu konzeptionellen und vertriebsseitigen Weiterentwicklungen des Systems zu besprechen. Für die Reifen1+ Händler sind die Partnervertreter zudem neutraler Ansprechpartner „in den eigenen Reihen“.

Für die Teilnahme qualifizieren sich daher besonders jene Reifen1+ Händler, die sich in der Lage sehen, einen „Blick über den Tellerrand“ - sprich den eigenen Betrieb - zu werfen und Interesse haben, am Konzept aktiv mitzuarbeiten. Auch regionale Tagungen in den einzelnen Vertriebsgebieten sind möglich.

Im Gegenzug verpflichtet sich Interpneu, die Wünsche und Anregungen zu prüfen. Ein Feedback soll innerhalb von zwei Wochen nach Stattfinden der Treffen vorliegen. Ebenso liegt die organisatorische Koordination nebst Einladung und Protokollführung bei den Vertriebsverantwortlichen.

Auf der Jahrestagung der Reifen1+ Händler mit Premium+ Status (Jahresumsatz bei Interpneu mindestens 50.000 Euro) vom 19.-21. Februar 2016 in Bad Griesbach/Bayern stellt Verkaufsleiter Fred Schorpp das neue Modell des Optimierungsteams und die ersten fünf Reifen1+ Partnervertreter vor.

Ihre Ansprechpartnerin für Presse und PR

Petra Lauber

Petra Lauber

Leitung
Medien/Öffentlichkeitsarbeit

+49 721 6188 209
petra.lauber@pneu.com

EU-Energielabel für Reifen

Das neue EU-Reifenlabel ermöglicht den Verbraucher*innen sich bewusst für kraftstoffeffizientere Reifen zu entscheiden. Dies kann sich deutlich kostenwirksam und emissionssenkend auswirken. Verbesserte Nasshaftung bedeutet mehr Verkehrssicherheit, während Informationen zum Vorbeifahrgeräusch dazu beitragen können, die verkehrsbedingte Lärmbelästigung zu verringern.

Die tatsächliche Kraftstoffeinsparung und die Verkehrssicherheit sind in hohem Maße von der eigenen Fahrweise abhängig, sowie speziell durch  folgende Umstände:

  • Der Kraftstoffverbrauch kann durch umweltschonende Fahrweise erheblich reduziert werden.
  • Zur Verbesserung der Kraftstoffeffizienz und der Nasshaftung ist der Reifendruck regelmäßig zu prüfen.
  • Die Anhaltewege müssen immer beachtet werden.

Kraftstoffeffizienzklasse

Ein reduzierter Rollwiderstand spart Kraftstoff und CO2. Die Bewertung wird in Klasse A bis Klasse E angegeben.

Nasshaftungsklasse

Die Nasshaftungsleistung ist in die Klassen A bis E unterteilt. Die Nasshaftung ist entscheidend für die Fahrsicherheit, z. B. kann die Bremswegdifferenz zwischen A und E 18 m betragen.

Rollgeräuschklasse

Auf dem Label wird die Lautstärke in dB angezeigt und in die Klassen A (leiser), B, C (lauter) eingeteilt. Die Geräuschemission der Reifen wirkt sich auf die Gesamtlautstärke des Fahrzeugs aus.

Schneegriffigkeit

Das Schneesymbol bestätigt, dass der Reifen bei Schneetests die 3PMSF-Grenzwerte einhält (Typgenehmigung).